Facebook Balloonbikes
   
   
Barem Makararem
Spontane Live-Performance von Real Tiger & Crew im Hallenhausen/Magdeburg während eines Soundchecks zum "Can You Kick It" 6 Februar 2010. Real Tiger präsentierte seinen neusten Coop "Barem Makararem...

Archiv für die Kategorie „Balloonbikes“

In greifbarer Nähe, steht das Sommer Event der Magdeburger Cruiserszene. Am Samstag, 28.07.2012, findet der mittlerweile 7-te Loco Cruise, auf den Straßen von Magdeburg statt! Auch 2012 übernehmen die Cruiserfreunde, des Vereins 5 Elemente e.V. die Planung und Ausrichtung des Loco Cruises.

Den diesjährigen Loco Cruise Flyer, ziehrt das Bike von Chrissy, der bei dem Wettbewerb : Cruiser Wanted ~ Dein Bike auf dem Loco Flyer 2012 die meisten Klicks abkassierte! Glückwunsch nochmals an dieser Stelle!Wie gewohnt ,trifft man sich am 28.07.2012 um 13:30 auf dem Bahnhofsvorplatz von Magdeburg, um dann gemeinsam in chilliger Runde die Straßen zu rocken! Beim 7-ten Loco Cruise, warten wieder haufenweise Überraschungen auf euch.

Endziel wird auch dieses Jahr, der gemütliche „Club Hallenhausen“ sein, in dem wir  hoffentlich bei Bombenwetter den Tag bei Musik, Grill und Bar ausklingen lassen können!

Weitere Informationen, rund um den Loco Cruise findet ihr auf der Facebookseite <<<Loco Cruise auf Facebook>>> .  Um den Wahnsinnigen, unter euch die Wartezeit bis zum 28.07.2012 etwas zu versüßen, hier nochmals das Video aus dem Jahr 2010.

  

Bereits im Oktober 2011, bekam ich dieses wunderschöne Mifa Damenrad von einer Kollegin. Sie hat die rüstige Mifa Dame, vor dem Speermüll bewahrt und trat mit der Bitte an mich heran, Ihr das Rad wiederherzurichten.  Nach der profilaktischen Vorbesprechung, rollte das Projekt im März 2012 an!

Nach der kompletten Demontage des gut 40 Jahre alten Fahrrades, zeigten sich die ersten Schwachstellen. Der Vorbau war im Steuerrohr angebrochen und verabschiedete sich beim Ausbau komplett in der Gabel! Bis Dato war mir auch völlig unbekannt das Mifa bis in die frühen siebziger Jahre, noch BSA Tretlager verbaut hat… also nichts zum pressen sondern zum Schrauben kaufen!

Nach der Demontage wurde geschliffen..geschliffen und nochmals geschliffen, um dem neuen Lack eine entsprechende Grundlage zu bieten. Nach dem Lackieren, zeigten sich die nächsten Verschleißerscheinungen der alten Dame, denn nach dem Einbau des neuen Tretlager´s, verabschiedeten sich die Lötstellen der Tretlagermuffe und der Hinterbau der Antriebsseite war locker! Lange Rede kurzer Sinn das Tretlager musste wieder raus und der Lack war vergebends, da erforderliche Schweißarbeiten anstanden!

Nach erneuten Schleif und Lackierarbeiten wurde das Tretlager wieder montiert und zusammen, mit der neuen 46 Zahn Aluminium Kurbelgarnitur, ging es an die Feinabstimmung des Antriebes. Die vordere Felge von *Lilac*, war noch bestens in Schuss! Die hintere jedoch, hat in all den Jahren zu sehr gelitten um wiederverwendet werden zu können. Entsprechender Ersatz kam aus dem Bekanntenkreis. Beide Felgen zusammen wurden mit neuem Felgenband, Schläuchen und Schwalbe Fat Frank´s Reifen bestückt!  Die Vordebremse wurde damals noch als Stempelbremse verbaut und ist jetzt, einer modernen Felgenbremse, gewichen die fortan in Kombination mit weißen Bremsbacken ihre Dienste tut. Um möglichst viel zu transportieren wurden Körbe, für vorne und hinten bestellt und entsprechend befestigt!Der ebenfalls guterhaltene verchromte Gepäckträger, musste nochmal zum Schlosser bevor er für die nächsten Jahre seine Dienste antreten konnte.

Um dem Alter von *Lilac* gerecht zu bleiben und auch um seine Herkunft nicht zu leugnen, wurden etliche gut erhaltene Parts aus DDR Beständen verbaut. Dazu zählen bsw. die originale Klingel, Rücklicht, Voderlampe in Dynamokombination, Lenker und  Kettenschutz. Viele kleinere Gimmicks, befanden sich noch in meinem Fundus und fügten sich Ideal in das Gesamtkonzept ein. Da die Auftraggeberin und ich etwas auf Sparflamme kochten, um *Lilac* aufzuarbeiten, wurden Sattel und Griffe vorerst auch aus dem Fundus genommen. Recht dankbar war ich auch darüber das ich ohne großartige Schwierigkeiten, farblich gut passende Kabel, zum Anschluss der Lichtanlage gefunden habe.

Alles in allem dachte ich nicht das soviel Arbeit, in ein angedachtes kleineres Projekt gehen kann aber ich ließ mich belehren und lernte wie bei jedem Projekt dazu! Zu guter letzt bekam *Lilac* noch seinen Stempel, in Form des  Stadtfeldcruiser Aufklebers. Abschließende Polier und Säuberungsarbeiten, rundeten das Gesamtbild ab. Nach mehrmaligen Probefahrten und Abstimmungen, konnte *Lilac* an die sich riesig freuende Auftraggeberin übergeben werden.

Stadtfeldcruiser wünscht viele lange Jahre Freude an diesem Balloonbike und  allzeit gute Fahrt!

 

 

 

Bereits 2011, fiel mir dieses wunderschöne, Mitsiebziger Herrenrad von Mifa in die Hände. Man konnte auf den ersten Blick erkennen das der ältere Herr von dem ich das Rad bekam, immer gründlich Pflege betrieben hat. Der Gesamteindruck, von Lack und Anbauteilen, war Traumhaft! Abgesehen von Jahrzente altem Dreck, sowie Fett und leichtem Flugrost, war die Basis in super in Schuss.

Nachdem das Rad in besagtem Zustand, zuerst den Besitzer innerhalb des Freundeskreises wechselte ,kam es kurz vor dem Jahreswechsel 2011/2012 in meine Hände zurück und wurde von dort an als Auftragsarbeit komplett generalüberholt!

Mit jedem neu zu bearbeitetem Teil, wurde mein Staunen über den Zustand  des Rades immer größer, denn desto mehr Dreck wegpoliert wurde desto mehr erstrahlte es in seinem originalem Glanz! Farblich passend und nahezu perfekt, rundeten beige farbende Fat Frank´s das Gesamtpaket des alten Mifa Herren ab. Sie bildeten zusammen mit neuer Kette, sowie aufgearbeiteter Kurbelgarnitur und Ritzel eine wahnsinnig gemütlich und flüssige Fahrbasis.  

Neu hinzugekommen, sind zu den Reifen nur ein besser passender verchromter Frontscheinwerfer sowie Pedalen. Nachdem der Steuersatz und das Tretlager, neu abgeschmiert wurden, musste zu guter letzt die Lichtanlage gängig gemacht werden. Nun war das Mifa Balloonbike THW bereit für seinen neuen Besitzer. An diese Stelle kann ich mich nur von dem Rad verabschieden und Allzeit gute Fahrt wünschen!!

Special THANKS gehen an dieser Stelle an Freddy!